< >
  • >
  • Startseite

Stadtwerke setzen neue Kleinkehrmaschine ein

(vom 13.03.2018)

Die maschinelle Straßenreinigung erfolgt wöchentlich über die zwei Großkehrmaschinen und zwei Kleinkehrmaschinen. Gemäß der Straßenreinigungssatzung werden ca. 176.900 Frontmeter gebührenpflichtig durch die Großkehrmaschinen gereinigt. Die Fußgängerzone wird dreimal pro Woche gesäubert.

Ab 13.03.2018 setzen die Stadtwerke eine neue weiße Kleinkehrmaschine zur Reinigung der Fußgängerzone, Radwege und öffentlichen Plätze ein. Die kurzfristige Neuanschaffung (Vorführmaschine) war erforderlich, da die bisherige Kleinkehrmaschine aufgrund eines technischen Schaden nicht mehr einsetzbar ist.

Die neue Kleinkehrmaschine zeichnet sich durch exzellente staubarme Kehrleistung und umweltfreundliche Technologie aus. Durch das Druckwasserumlaufsystem wird der Wasserverbrauch erheblich gesenkt, da das zurückgeführte Wasser nach Filterung zur Wiederverwendung in den Kreislauf gelangt. Der Antriebsmotor entspricht modernster Motorentechnik mit geringer Schadstoffemission nach Euro 6-Norm.

Durch das zusätzliche Lärmdämmpaket werden die Geräuschmissionen auf ein Minimum reduziert.
Eine Vielzahl von Arbeitsscheinwerfern, Blitzleuchten am Heck, eine Rückfahrkamera sowie ein Rückwarnsystem sorgen für Sicherheit im täglichen Einsatz.

zurück