<
e-Auto
Familie
E-Auto
>
  • >
  • Startseite

Sammlung schadstoffhaltiger Abfälle am 23.09.2017

(vom 20.09.2017)

Die Schadstoffsammlungen finden jeden 4. Samstag im Monat auf dem Recyclinghof der Stadtwerke Bad Oeynhausen, Ruschpohlkamp 3, in der Zeit von 8.00 – 12.00 Uhr, statt. 

Die Abgabe von Schadstoffen ist nur für Bad Oeynhausener Privathaushalte in haushaltsüblichen Mengen kostenlos, für Gewerbebetriebe ist dieser Service kostenpflichtig.

Was gehört in die Schadstoffsammlung?

  • Quecksilber, Thermometer
  • Knopfzellen, Nickel-Cadmium-Akkus
  • Leuchtstoffröhren (Neonlampen)
  • Lösungsmittel
  • Lack- und Farbreste
  • Holzschutzmittel
  • Reinigungs- und Desinfektionsmittel (z.B. Rohrreiniger, Abbeizer)
  • Metallreiniger
  • Ölfilter, Fette, Putzlappen
  • Bremsflüssigkeit, Frostschutzmittel
  • Autobatterien
  • Säuren, Laugen
  • Foto- und Laborchemikalien
  • Pflanzenschutzmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel 

Gebrauchte Spritzen (in stichfesten Gefäßen) und Altmedikamente aus Privathaushalten können auch bei den Schadstoffsammlungen abgegeben werden. 

Für gebrauchte Motoren- und Getriebeöle besteht eine gesetzliche Rücknahmepflicht, so dass die Verkaufsstellen von Mineralölprodukten Ältöle - gegen Vorlage der Kaufquittung - kostenlos zurücknehmen müssen. Altöl wird daher bei den Schadstoffsammlungen nur kostenpflichtig angenommen (Kosten: 0,80 € je Liter). 

Altbatterien können kostenlos bei allen Verkaufsstellen von Batterien (z. B. Fotogeschäfte, Supermärkte, Drogerien) abgegeben werden. 

Was gehört nicht in die Schadstoffsammlung? 

  1. Farbeimer (Binderfarben) und Lackdosen, die vollständig restentleert sind, gehören in den „gelben Sack“.
  2. Eingetrocknete Farben und Malerutensilien (z.B. Pinsel) können über die graue Restmülltonne entsorgt werden.
  3. Leere Spraydosen aus dem Körperpflege- oder Lebensmittelbereich tragen den grünen Punkt und gehören in den gelben Sack.
zurück